SR Peters Heiler / Geistheilung / Besprechen von Krankheiten René Peters Besprechen nach alter Überlieferung

Krankheiten besprechen

 

Die Einsatzmöglichkeiten beim Besprechen von Krankheiten bzw. dem geistigen Heilen sind aus unserer Erfahrung heraus vielfältig.

 

Sie gehen weit über die wahrscheinlich bekanntesten Beispiele von Hauterkrankungen, wie der Gürtelrose (Herpes Zoster) und den Warzen (Verrucae), hinaus.

 

Neben chronischen Leiden und Schmerzen gehören auch psychische Probleme, Ängste, Blockaden und Süchte zu den Beschwerden unserer Klienten.

 

weitere Beispiele:

 

Hautkrankheiten

Gürtelrose (Herpes Zoster), Warzen (Verrucae), Neurodermitis (atopische, Dermatitis / endogenes Ekzem) , Schuppenflechte (Psoriasis), nicht heilende, therapieresistente  Wunden (z.B. offene Beine/Ulcus cruris)

Allergien / Unverträglichkeiten

Heuschnupfen (Rhinitis allergica / Pollinose), Asthma (extrinsisch / intrinsisch), Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Hautreizungen, Husten, Jucken, Niesen, usw.


chronische Schmerzen / Leiden

Rückenschmerzen / Kreuzschmerzen (Dorsalgie), Nackenschmerzen (somatische und funktionelle Störungen), Gelenkschmerzen (Arthrose / Arthritis), Kopfschmerzen (Migräne), Rheumatische Erkrankungen, Phantomschmerzen

 

Psychische Probleme / Konflikte

Burnout (Erschöpfung), Depressionen, Schlafstörungen / Schlaflosigkeit, Unruhe, Ängste, Phobie, Kinderlosigkeit

 

Lesen Sie mehr zum Thema Heiler / Geistheilung / Das Besprechen von Krankheiten / Schmerzen besprechen lassen

SR Peters Geistheilung / Besprechen von Krankheiten René Peters Besprechen von Krankheiten

Das Besprechen von Krankheiten

 

Das Besprechen von Krankheiten wird nach einem kostenlosen Erstgespräch in persönlicher und ruhiger Atmosphäre durchgeführt.

Sie können mit uns Termine in Neubrandenburg und Prenzlau abstimmen.

 

Im Bedarfsfall, z.B. bei Krankheiten, Schmerzen, Leiden und Problemen, die bereits seit Jahren bestehen und deren Symptome mittlerweile chronisch sind, können zusätzliche Termine in einem längeren zeitlichen Abstand zur Anwendung kommen.

Informationen zu Geschichte und Ursprung der Geistheilung/ Geistheiler

Das Besprechen von Krankheiten und Schmerzen

 

Die Geistheilung lässt sich bis in die Frühzeit der menschlichen Geschichte zurückverfolgen. So hat in unserer Gesellschaft die Tradition des Geistheilens bis heute Bestand und kommt in unterschiedlichen Formen zur Anwendung.

 

Vermehrt werden von Hilfesuchenden die Möglichkeiten der klassischen Medizin und alternativer Heilungsmethoden in Anspruch genommen.

 

Auch in unserer Gesellschaft finden verschiedene Teile der Alternativmedizin einen immer größeren Zuspruch. Die Annahme, dass Körper und Geist untrennbar miteinander verbunden sind und sich auch bei der Behandlung von Erkrankungen bzw. dessen Heilung nicht trennen lassen, führt uns zu einer ganzheitlichen Betrachtung solcher Prozesse.

 

Die Möglichkeit Krankheiten, Symptome, Beschwerden, Schmerzen, Sorgen und Ängste anderer Menschen durch Formen der alternativen Medizin zu lindern, findet zwischenzeitlich auch in der klassischen Medizin ihre Anwendung.

So werden Teile der Alternativmedizin heute auch von Ärzten aus dem Bereich der Komplementärmedizin angeboten. (z.B. Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie)

 

Der Begriff Geistheilung / Geistheiler hat sich ab dem zwanzigsten Jahrhundert durch Schriften von Harry Edwards verbreitet. Die geistige Heilung wird jedoch schon lange vorher in alten Schriften erwähnt und ist eine der ältesten Behandlungsmöglichkeiten von Erkrankungen bei Mensch und Tier.

 

Weitere Bezeichnungen alternativer Heilmethoden, die der Geistheilung bzw. Geistheiler heute zugeordnet werden, sind:

 

Gebetsheilung, Handauflegen / Reiki, Ho'oponopono, Huna, mediumistisches Heilen, Prana, Schamanismus, Therapeutic Touch, Böten, Bepusten, Kinesiologie

SR Peters geistiges Heilen von Krankheiten - Geistheilung René Peters Geistheiler Neubrandenburg

Anwendung der Geistheilung

Die Einsatzmöglichkeiten beim Besprechen von Krankheiten bzw. dem geistigen Heilen sind aus unserer Erfahrung heraus vielfältig. Sie gehen weit über die wahrscheinlich bekanntesten Beispiele von Hauterkrankungen, wie das Besprechen der Gürtelrose (Herpes Zoster) und das Besprechen von Warzen (Verrucae), hinaus.

 

Neben chronischen Leiden und Schmerzen gehören auch psychische Probleme, Ängste, Blockaden und Süchte zu den Beschwerden unserer Klienten.


In der Regel werden bei solchen Störungen des Wohlbefindens verschiedene alternative Heilungsmethoden kombiniert und kommen dann über einen entsprechenden Zeitraum zur Anwendung.

 

Weitere Beispiel sind:

 

Hautkrankheiten

Gürtelrose (Herpes Zoster), Warzen (Verrucae), Neurodermitis (atopische, Dermatitis / endogenes Ekzem) , Schuppenflechte (Psoriasis), nicht heilende, therapieresistente  Wunden (z.B. offene Beine/Ulcus cruris)

Allergien

Heuschnupfen (Rhinitis allergica / Pollinose), Asthma (extrinsisch / intrinsisch), Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Hautreizungen, Husten, Jucken, Niesen, usw.


chronische Schmerzen

Rückenschmerzen / Kreuzschmerzen (Dorsalgie), Nackenschmerzen (somatische und funktionelle Störungen), Gelenkschmerzen (Arthrose / Arthritis), Kopfschmerzen (Migräne), Rheumatische Erkrankungen, Phantomschmerzen

 

Psychische Störungen / Symptome

Burnout (Erschöpfung), Depressionen, Schlafstörungen / Schlaflosigkeit, Unruhe, Ängste, Phobien, Kinderlosigkeit

 

Grundsätzlich empfehlen wir jedem Hilfesuchenden im Vorfeld die Konsultation eines Arztes! (Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Klarstellung)


Anrufen

E-Mail

Anfahrt